KOMPETENZ
IN BUSINESS
SOFTWARE

Maßgeschneiderte
ERP Lösungen für
Ihr Unternehmen

JEDES ERFOLGSKONZEPT
BEGINNT MIT
EINER VISION

Alles was Ihr Unternehmen
braucht
aus einer Hand

image01

INTEGRATION
STATT
INSELLÖSUNG

Geschäftsprozesse
durchgängig optimieren

Warenwirtschaft, Produktionsplanung und Produktionssteuerung mit ERPframe®

 

 

Die Kernidee der GSD Software ist die Bereitstellung einer übergreifenden und reaktionsschnellen Unternehmenssoftware zum Abbau von Insellösungen.

ERPframe® ist die Komplettlösung für Unternehmensplanung und Unternehmens- steuerung. Es zeichnet sich durch die optimale Verknüpfung aller warenwirtschaftlichen und produktionstechnischen Fachfunktionen aus.

In unsere Lösungen sind über 20 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Branchen eingeflossen, vor allem aus Einzel- und Großhandel sowie aus Fertigungsbetrieben. Die flexible anpassbare Lösung deckt alle benötigten Funktionen eines mittelständischen Unternehmens optimal ab. Mit ERPframe® vermeiden Sie Insellösungen!

Die Module Warenwirtschaft, Produktionsplanung und Produktionssteuerung, BDE/MDE (Betriebsdatenerfassung/Maschinendatenerfassung), Finanzbuchhaltung, Kasse, Filiale, DOCUframe®

 

ERPframe® Funktionen

ERPframe®, die Komplettlösung für Warenwirtschaft und Produktion, basierend auf einer Microsoft® SQL-Datenbank, für eine stabile und universelle Lösung für jede Branche und Unternehmensgröße.

ERPframe® ist benutzerfreundlich und leicht zu bedienen !

ERPframe® verfügt über eine grafische Benutzeroberfläche. Über Symbole in der Menüleiste sind verschiedene Punkte aufrufbar. Das Inhaltsfenster und die einzelnen Dialogseiten sind stets übersichtlich angeordnet und frei definierbar. Alle Masken und Stammdaten (Artikel-, Kunden-, Lieferantenstammdaten, etc.) sind nach einem einheitlichen Muster aufgebaut. Dadurch gewährleisten wir eine durchgängige, einfache und benutzerfreundliche Bedienbarkeit des Systems.

Auftragsbearbeitung und Disposition

ERPframe® stellt Ihnen eine Angebots- und Auftragsverwaltung mit allen relevanten Belegen (Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung, Gutschrift, Storno) zur Verfügung. Die Verwaltung von mehreren Liefer- und Rechnungsadressen, unterschiedlichen Belegrabatten sowie Zahlungs- und Lieferbedingungen ist genauso integriert, wie die Zuordnung zu Verkäufern, Vertretern oder Sachbearbeitern. Aus dem Angebot erstellen Sie bequem einen Auftrag. Alle Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen und Gutschriften können über die Sammeldruckfunktion ausgedruckt werden. Unterschiedliche Währungen und Belegsprachverwaltung sind selbstverständlich. ERPframe® verfügt über eine Verknüpfung zum Recherchieren über Kunde, Vorgang und Beleg zu DOCUframe®, der Komplettlösung für Dokumentenmanagement, Archivierung, Kommunikation und Workflow.

Einkauf mit integrierter Bestellabwicklung

Bestellvorschläge werden aus der Lagerverwaltung (mindestbestandsbezogen) aus Aufträgen (auftragsbezogen) und aus der Produktion (produktionsbezogen) erstellt. Bei der Erfassung von Bestellvorschlägen können Einkaufspreismengen, Währungen, Lieferdaten, Lieferantenkopfdaten, abweichende Lieferanschriften und Mandantendaten frei definierbar hinterlegt werden. Artikel werden lieferantenspezifisch zusammengefasst. Auf Knopfdruck erhalten Sie eine Übersicht über alle offenen und teilgelieferten Bestellungen. Durch telefonische oder schriftliche Bestellung kann eine Übernahme in den Wareneingangsstatus erfolgen.

Anfragewesen, Wareneingang und Rechnungskontrolle

Eine Erstellung von Anfragen für vorschlagsbezogene und freie Artikel ist möglich. Auch kann eine automatische Erstellung von Anfragen bei allen zugewählten Lieferanten durchgeführt werden. Bei der Bestellung selbst kann eine Auswahl der Anfragen berücksichtigt werden, genauso wie Sammelbestellungen. Im Wareneingang erhalten Sie eine lieferanten-, artikel- oder mandantenbezogene Übersicht Ihrer offenen Bestellungen. Nach dem Wareneingang erfolgt generell eine Wareneingangsbuchung und Rechnungsprüfung. Die Rechnung wird sofort dem Lieferschein zugeordnet, die Rechungsbeträge werden nach der Kontrolle auf die verschiedenen Konten verteilt und anschließend wird die Zahlungsfreigabe erteilt.

Lagerwirtschaft

ERPframe® stellt Ihnen eine ausgereifte Lagerwirtschaft zur Verfügung.

  • Mehrlagerfähigkeit: Mit der Mehrlagerfähigkeit verwalten Sie Lager, die an verschiedenen Standorten sind. Dadurch gewähren wir Ihnen, dass Sie immer über den aktuellen Bestand informiert sind und bei Bedarf schnell und einfach die entsprechenden Artikel beschaffen können.
  • Lagerfachverwaltung: Die Lagerfachverwaltung wird speziell nach Ihren Bedürfnissen eingerichtet. Ob zwei, drei oder auch mehr, ERPframe® verwaltet eine unbegrenzte Anzahl von Lagerfächern.
  • Ausschusslager: Lagern Sie Ihre Ausschuss- oder Minderware in Ausschusslagern. Quartalsweise, am Jahresende oder nach frei definierbaren Zeiträumen ermitteln Sie den Kostenfaktor Ihrer Qualität durch eine Mengenberechnung der Ausschussläger. Sie können Sie sofort reagieren, wenn die Kosten für die Ausschuss- oder Minderware steigen.
  • Kundenlager: Sobald Artikel auf das Kundenlager gebucht werden, sind diese für den ausgewählten Kunden reserviert. Sie können Ihre Produktion bequem planen, da Sie immer genau wissen, welche Artikel produziert werden müssen.
  • Konsignationslager: Ist ein Warenlager eines Lieferanten oder Dienstleisters, welches sich im Unternehmen des Abnehmers befindet. Die Ware verbleibt bis zur Entnahme durch den Abnehmer im Eigentum des Lieferanten. Daher erfolgt die Bezahlung auch erst, wenn die Ware aus dem Lager bezogen wird. Ist das Lager leer, wird neu geliefert.
Bei allen Lagerarten steht Ihnen eine Übersicht der aktuellen Verfügbarkeit von allen Artikeln zur Verfügung. Im gesamten System sind Werkzeuge zur Überwachung von Chargen- und Seriennummern eingefügt.

Chargen- und Seriennummernverwaltung

Die Chargenverwaltung verfügt über ein komplettes Archiv, in dem alle Chargen archiviert sind. Mit der Chargenverwaltung überwachen Sie Eigen-, Fremdchargen sowie Einkaufs-, Verkaufs- und Mindesthaltbarkeitsdaten. Die Chargenverwaltung bildet die Grundlage für das First-In-First-Out-Prinzip (FIFO-Prinzip). ERPframe® garantiert Ihnen eine lückenlose Nachverfolgbarkeit der Produktions- bzw. Rohstoffchargen bis zum Endprodukt - für die Qualitätssicherung ein wichtiger Aspekt.

Auch die Seriennummernverwaltung verfügt über ein komplettes Archiv, in dem alle Seriennummern archiviert sind. Die Seriennummer wird bei allen Lagerzugangs-, Lagerabgangs- und Umbuchungsvorgängen erfasst und auf allen Liefer- und Retourpapieren ausgegeben. Sie überwachen somit lückenlos, welches Endprodukt an welchen Kunden verkauft wurde oder von welchen Lieferanten das Produkt bezogen worden ist.

Chargen-Rückverfolgbarkeit mit ERPframe®

Die Rückverfolgbarkeit (englisch: Traceability) bedeutet, dass zu einem Produkt oder Handelsware jederzeit festgestellt werden kann, wann und durch wen die Ware gewonnen, hergestellt, verarbeitet, gelagert, transportiert, verbraucht oder entsorgt wurde. Diese Weg- und Prozessverfolgung wird auch Tracing genannt, hier unterscheidet man zwischen:

  • Downstream Tracing
    (abwärtsgerichtete Verfolgung - vom Erzeuger zum Verbraucher)
  • Upstream Tracing
    (aufwärtsgerichtete Rückverfolgung - vom Verbraucher zum Erzeuger)

Traceability

ERPframe® bietet Ihnen die Möglichkeit, lückenlose Verwendungsnachweise über betroffene Chargen und Artikel durchzuführen. Durch diese Möglichkeit der Rückverfolgung (Traceability) können beispielsweise Rückrufaktionen gezielt gestartet werden.

Eine eindeutige Rückverfolgbarkeit der Chargen erfordert die genaue Führung der relevanten Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Jeder Artikel kann chargenbezogen verwaltet werden. Im Falle eines Wareneingangs kann der Bestand direkt auf eine vorhandene bzw. auf eine vom System neu generierte Charge zugebucht werden. Selbstverständlich gilt das auch für die Entnahme. So kann das entnommene Material bei der Abgangsbuchung eines Fertigungsauftrags aus der verwendeten Charge abgebucht werden.

Alle Lagerbewegungen werden mit den zugehörigen Chargen-Informationen automatisch dokumentiert. Auf diese Weise wird sowohl die Chargenherkunft, als auch die Chargenverwendung lückenlos abgebildet.Dieses auch nach der EU-Verordnung 178/2002, zur Rückverfolgbarkeit bei Lebensmitteln, vom 1. Januar 2005.

Stücklistenverwaltung

ERPframe® verwaltet bezogen auf einen Artikel beliebig viele Stücklisten, wie beispielsweise Set-, Beleg-, Ersatzteil-, Produktions- und Artikelstücklisten. Allen Stücklisten kann eine beliebige Anzahl von Ebenen zugewiesen werden. Ebenso ist eine Stammdaten- und Merkmalsverwaltung (Verwaltung von Farben und Größen) integriert.

Produktion

ERPframe® liefert Ihnen ein ausgereiftes System zur Produktionsplanung und -steuerung. Als Teil einer integrierten Komplettlösung ist die Produktionsplanung und -steuerung von ERPframe® so konzipiert, dass alle fertigungsartspezifischen Anforderungen erfüllt werden, egal ob Unikat-, Einzel-, Kleinserien-, Serien- oder Variantenfertigung.

Die Einplanung der Produktion kann kundenauftrags- oder bedarfsbezogen erfolgen. Anhand vorgegebener Parameter schlägt das System die optimale errechnete Losgröße vor. Die Verwaltung unterschiedlicher Arten von Produktionsaufträgen wie Planaufträge, Reservierungen, Produktionsvormerkungen etc. ist kundenspezifisch möglich. Abhängig von dem Bedarfstermin errechnet das System retrograd einen Vorschlag für den spätesten Produktionsbeginn. Die Auftragsfreigabe kann manuell beeinflusst werden ebenso wie die Mengendisposition. Für die graphische Unterstützung der Planungsprozesse bietet GSD ein eigenes, integriertes System an.

Den Fertigungsfortschritt eingelasteter Produktionsaufträge zeigt das System übersichtlich in kundenspezifisch anpassbaren Masken. Auftragssplittung und -zusammenfassung ist auch in dieser Phase gewährleistet, ebenso wie Teilfertigmeldungen. BDE über Zeiterfassungsterminals ist möglich.

Den Produktionsstatus haben Sie immer schnell im Überblick. Materiallisten und Materialentnahmescheine werden nach Einlastung bedarfsweise an die Produktion gegeben. Rohstoffe, Halbteile, Maschinen, Leistungen und Werkzeuge werden in einer Gesamtressourcenliste übersichtlich verwaltet und der Verbrauch ist dabei jederzeit im Soll und Ist einsehbar. Dadurch erhalten Sie eine detaillierte Kostenverfolgung für Ressourcen und Verarbeitungsmengen.
Dabei erfolgt die Materialentnahme entweder manuell oder retrograd bei Auftragsfertigmeldung. Chargen- und Seriennummern werden dabei auf Rohstoff- oder Einzelteilebene verwendet ebenso wie auf Fertigprodukte, so dass eine Rückverfolgung gewährleistet ist.

Kalkulation

ERPframe® liefert Ihnen ein ausgereiftes System zur Produktionsplanung und -steuerung. Als Teil einer integrierten Komplettlösung ist die Produktionsplanung und -steuerung von ERPframe® so konzipiert, dass alle fertigungsartspezifischen Anforderungen erfüllt werden, egal ob Unikat-, Einzel-, Kleinserien-, Serien- oder Variantenfertigung.

Die Einplanung der Produktion kann kundenauftrags- oder bedarfsbezogen erfolgen. Anhand vorgegebener Parameter schlägt das System die optimale errechnete Losgröße vor. Die Verwaltung unterschiedlicher Arten von Produktionsaufträgen wie Planaufträge, Reservierungen, Produktionsvormerkungen etc. ist kundenspezifisch möglich. Abhängig von dem Bedarfstermin errechnet das System retrograd einen Vorschlag für den spätesten Produktionsbeginn. Die Auftragsfreigabe kann manuell beeinflusst werden ebenso wie die Mengendisposition. Für die graphische Unterstützung der Planungsprozesse bietet GSD ein eigenes, integriertes System an.

Den Fertigungsfortschritt eingelasteter Produktionsaufträge zeigt das System übersichtlich in kundenspezifisch anpassbaren Masken. Auftragssplittung und -zusammenfassung ist auch in dieser Phase gewährleistet, ebenso wie Teilfertigmeldungen. BDE über Zeiterfassungsterminals ist möglich.

Den Produktionsstatus haben Sie immer schnell im Überblick. Materiallisten und Materialentnahmescheine werden nach Einlastung bedarfsweise an die Produktion gegeben. Rohstoffe, Halbteile, Maschinen, Leistungen und Werkzeuge werden in einer Gesamtressourcenliste übersichtlich verwaltet und der Verbrauch ist dabei jederzeit im Soll und Ist einsehbar. Dadurch erhalten Sie eine detaillierte Kostenverfolgung für Ressourcen und Verarbeitungsmengen.
Dabei erfolgt die Materialentnahme entweder manuell oder retrograd bei Auftragsfertigmeldung. Chargen- und Seriennummern werden dabei auf Rohstoff- oder Einzelteilebene verwendet ebenso wie auf Fertigprodukte, so dass eine Rückverfolgung gewährleistet ist.ERPframe® bietet unterschiedliche Kalkulationsarten, wie Zuschlags-, Vor-, Zwischen- und Nachkalkulation. Kalkulationen können ein- oder mehrstufig über die gesamten Stücklisten oder in der Belegverarbeitung laufen. Bei Stücklisten sind Kalkulationsschemata auf Teil- und Vollkostenbasis möglich.
Die Ressourcenkosten benötigen Sie zur Vorkalkulation der Produktionskosten. Die Kalkulation der Kostenstellen können mit Stundensätzen und dem Gemeinkostenfaktor erstellt werden. Die Kalkulation kann durch die Übernahmeoption in Einkaufs- und Verkaufspreis des Artikels übernommen werden. Ebenso werden die Losgröße und der angenommene Ausschussanteil berücksichtigt.

Inventur

Die Inventurfunktion in ERPframe® erlaubt Ihnen, zeitlich frei definierbar Ihre Inventur durchzuführen. Es wird eine variable Zählliste erstellt, die nach diversen Kriterien sortiert ist. Die Erfassungsmasken in ERPframe® sind an diesen Zähllisten ausgerichtet. Nach Fertigstellung Ihrer Inventurerfassung erhalten Sie Inventurbewertungslisten und Differenzlisten.

Damit bewerten Sie die Zählergebnisse bis auf Seriennummern- und Chargenebene. Die Inventurdifferenzen können Sie zu beliebigen Zeitpunkten zurückspielen. Auch die Bewertungsergebnisse für die permanente Inventur können zurückgespielt werden.

Handel

Bestellungen werden, ausgehend von Aufträgen, direkt erstellt. Auch sind Just-in-Time Bestellungen möglich. Lieferantenbestellungen lassen sich leicht erfassen, da eine direkte Verknüpfung zum Kundenauftrag besteht. Dadurch gewähren wir einen schnellen Zugriff auf kundenspezifische Preise und Rabatte, auch wenn individuelle Preis- und Rabattvereinbarungen pro Mengeneinheit gültig sind. ERPframe® rechnet automatisch von Einkaufseinheiten in Lagereinheiten und von Lagereinheiten in Verkaufseinheiten um. Auf Knopfdruck erhalten Sie eine Übersicht aller aktuellen Rückstände, genauso wie beim Wareneingang. Sie sind damit in der Lage, alle offenen Bestellpositionen zu verfolgen. ERPframe® bietet Ihnen zudem noch diverse Lagerabgangsmethoden: First-in-first-out (FIFO), Last-in-first-out (LIFO), Standardeinstandspreise und Gleiten der Durchschnittspreise. Individuelle Lagerabgangsmethoden pro Artikelgruppe können festgelegt werden. Mit DATAframe®, dem Werkzeug zur Auswertung Ihrer Unternehmenskennzahlen, erstellen Sie Analysen Ihrer Umsatzerlöse und Handelsspannen.

Positionserfassung

Alle Positionsspalten können benutzerspezifisch gestaltet werden. Innerhalb der Spalten kann über die Sortierfunktion über diverse Kriterien sortiert werden. Durch diese benutzerfreundliche Gestaltung der Positionserfassung ist auch eine Schnellerfassung gewährleistet. Beliebige Positionsrabatte sind ebenso möglich wie die Preis-/Rabattfindung über Standard und über Preisliste. Sowie eine Preisübersichtsmaske mit auftragsspezifischer Einkaufsgestaltung für Einmalartikel und Sonderposten. Die Lieferwoche oder das Lieferdatum kann pro Position oder für den gesamten Beleg eingestellt werden. Nach Eingabe der Positionen erhalten Sie eine Gesamtübersicht aller Positionen im Beleg, bei der Sie einzelne Positionen wieder stornieren können. Seriennummern, Chargen und Lager können vorbelegt werden.

Preislisten

Es können beliebig viele Preis- und Rabattlisten für die Preis- und Rabattfindung im Auftragsprozess aufgebaut werden. Diese Preise und Rabatte können nach beliebig vielen frei kombinierbaren Kriterien (Preisgruppen, Kundengruppen, Kunde und Artikelgruppe) spezifiziert werden. Staffelpreise und Staffelrabatte sind ebenso selbstverständlich wie Rabatte auf Einzelpositionsebene oder auf Auftragsebene. Ferner können Standardpreislisten bei Kunden hinterlegt werden. Durch die Entwicklungsumgebung VARIOcontol® sind Abbildungen komplexer Preis- oder Rabattfindungsvorschriften möglich.

Umfangreiches Customizing durch VarioControl Erweiterung

ERPframe ist in mit der VarioControl Erweiterung in nahezu allen Details frei editierbar. Das heißt das gesamte Programm lässt sich sowohl im Lock and Feel, als auch in seinen Funktionen exakt nach Ihren Bedürfnissen anpassen. So können Eingabemasken für Dialoge oder Browser ganz nach Ihren Vorgaben personalisiert werden. Der Phantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt.